Hypnose, Vitamine und Abnehmen

Welche Vitamine sind für Ihre Gewichtsreduktion und zum Abnehmen nach der Hypnose wichtig?
Um dauerhaft abzunehmen und Ihre Gewichtsreduktion zu optimieren, ist es wichtig, dass Sie sich mit Ihrer Ernährungsumstellung nach der Hypnose wohl fühlen. So fällt es Ihnen viel leichter, Ihr Ziel zu erreichen und das Gewicht zu halten. Je weniger Sie sich verbieten und umso abwechslungsreicher Sie Ihren Ernährungsplan gestalten, desto einfacher gelingt es. Durch einseitiges Essen wird leider oft das Gegenteil erreicht, denn es steigert die Lust auf das “Verbotene”. Es kann zur Folge haben, dass Sie unter Umständen an einem Mangel an Nährstoffen leiden.
Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit, ist es sinnvoll, genug Schlaf zu haben, tägliche Bewegung und eine ausgewogene Ernährung. So schaffen Sie eine optimale Basis für Ihre Gesundheit.
Besonders wichtig für unseren Körper sind bestimmte Vitamine, wie z.B. Vitamin C, D, K B 1, 6 und 12.
Viele Menschen, besonders im Norden leiden unter Vitamin D Mangel, dem sogenannten Sonnenvitamin. Normalerweise bildet der Körper dieses selbst, wenn genug Sonne scheint. Diese fehlt jedoch meistens in den Wintermonaten, so dass ein Mangel entsteht. Forscher gehen davon aus, dass auch bestimmte Erkrankungen, wie Depressionen, Multiple Sklerose, Osteoporose oder auch Diabetes Typ 1 häufiger auftreten, wenn ein Vitamin D Mangel vorhanden ist.
Ein weiteres wichtiges Vitamin ist das Vitamin C, welches sehr wirksam freie Radikale “einfängt”, bzw. diese unschädlich machen kann. Jeder weiß, das Vitamin C vor Erkältung schützen kann und auch währenddessen den Heilungsprozess beschleunigt. Besonders Raucher brauchen dieses Vitamin. Eine ausreichende Ernährung mit Vitamin C schützt vor einer Entartung der Zellen. Enthalten ist es in Rosenkohl, Paprika, Zitrusfrüchte, Beerenobst, rote Beete, Kohl. Trauben, Kirschen, Beeren und dunkles Blattgemüse enthalten die meisten Antioxidantien. Je kräftiger die Farbe, desto höher ist auch der Antioxidantien-gehalt.
Vitamin B1 dient der Herzfunktion und der Nerventätigkeit und der Muskelfunktion. Dieses Vitamin wird aus Gemüse, Kartoffeln und aus gesunden Vollkornprodukten, nicht aus Weißmehl, gewonnen.
Vitamin B2 kommt in allen tierischen und pflanzlichen Zellen vor. Es unterstützt das Wachstum und kurbelt den Stoffwechsel an. Entsteht ein Mangel, so können Symptome wie Haut/Schleimhautentzündungen auftreten. Schwangere, Stillende und Vegetarier und Veganer sollten ihren B 2-Haushalt im Auge behalten. Mangelerscheinungen können Müdigkeit, Abgeschlagenheit, eingerissene Mundwinkel, Hautausschläge Wachstumsstörungen hervorrufen.
Vitamin B6 kommt in allen lebenden Zellen vor, wie Hefe aber auch in Körnerfrüchten und grünem Gemüse.
Vitamin B12 ist nur in tierischen Nahrungsmitteln vorhanden und wird besonders bei der Blutbildung benötigt. Bei der Erhaltung des Nervensystems und des Eiweißstoffwechsels ist es besonders wichtig. Wenn sie sich vegan oder vegetarisch ernähren ist es notwendig dieses Vitamin regelmäßig einzunehmen, weil ein Mangel nicht reversibel ist.
Das Vitamin K ist ein weiteres wichtiges Vitamin für unseren Körper. Es steigert den Aufbau der Gerinnungsfaktoren in der Leber und aktiviert die Knochenbildung. Es befindet sich in Milch, Kohl und grünem Blattgemüse und im hohen Maße in Kohlrabi. Benutzen Sie gesunde Fette und Öle, wie Rapsöl, Olivenöl oder Kokosöl.
Abschließend noch ein letzter wichtiger Tipp zum Thema Abnehmen.
Unterstützen Sie Ihren Abnehm – Prozess, indem Sie ausreichend( 1,5-2 Liter) stilles, klares, reines Wasser trinken. Und einen positiven Nebeneffekt hat das Wasser trinken ebenfalls, vielleicht werden Sie feststellen, dass sich gleichzeitig auch Ihr Hautbild verbessert.