Hypnose bei Ängsten, Phobien und Panikattacken

Angst ist dem Menschen angeboren und soll vor Gefahren schützen.
Manchmal reagieren wir aber überängstlich.

Dann können unsere Ängste unser Leben unangenehm beeinflussen und uns in unseren Handlungen stark einschränken. Sie können so zur fremden Macht werden und schließlich lebensbestimmend werden, indem sie zu ersnthaften Schwierigkeiten im Alltag führen.

Mit Hypnose die Angst auflösen

Übertriebene Ängste sind wie ein „Geschwür“, denn diese zutiefst beunruhigenden Gefühle weiten sich oft auf andere alltägliche Lebenssituationen aus, in denen Sie sich früher vollkommen angstfrei fühlten. Die Panik vor der Angst beginnt. Viele Menschen werden übervorsichtig, denn schon der Gedanke daran macht noch ängstlicher.

Die Hypnose ist eine sanfte Methode und kann zugleich ein sehr leistungstarkes Werkzeug sein, Ängste zu durchbrechen und ihre körperlichen Begleiterscheinungen zu lösen.

Dabei steht die Lösung im Fokus der Hypnosetherapie. Die Erforschung der angstauslösenden Ursachen kann eine wichtige Rolle bei der Problemlösung spielen.

Prüfungsangst, Redeangst, Präsentationsangst, „Lampenfieber“

Ein wenig Aufregung kennt fast jeder. Was ist aber, wenn schon allein der Gedanke an die nächst Prüfung Panik auslöst? Der Blutdruck steigt, das Herz rast, Angstschweiß bricht aus und der Magen rebelliert. Unruhe und Nervosität breiten sich aus und an Schlaf ist schon lange nicht mehr zu denken. Prüfungsangst ist ein häufig verbreitetes Phänomen und betrifft fast alle Situationen, in denen besondere Leistungen erbracht werden sollen.

Die Hypnose unterstützt Sie dabei, die inneren Blockaden zu lösen, um zukünftig Ihr Wissen im entscheidenden Moment zu nutzen. Selbstbewusst können Sie ihre Fähigkeiten und Ressourcen aktivieren, um die bevorstehenden Aufgaben zu meistern.</p

 

Aktuelle Beiträge aus meinem Blog zum Thema Ängste, Phobien, Panikattacken – und was Hypnose bewirken kann

Beitrag vom Sonntag, 1. Mai 2022:

Ein Wort zur Regressionshypnose

Die therapeutische Hypnose, oder auch Hypnosetherapie genannt, ist eine äußerst wirksame Methode, um klar definierte Ziele zu erreichen, wie z.B das Gewicht zu reduzieren, oder das Rauchen aufzugeben. Oder aber auch die Angst vor der Prüfung, der Flugangst, der Phobie. Ebenso kann das Selbstbewusstsein gestärkt und alte

... mehr lesen

 

Beitrag vom Dienstag, 1. März 2022:

Warum wir uns manchmal so klein fühlen – die frühe Kindheit und der späte Schmerz

Hätten Sie gewusst, dass frühkindliche Belastungen und Stress auch noch nach Jahrzehnten zu Krankheiten führen können? Schon der Fötus im Mutterleib bekommt mit, was um ihm herum passiert. Hat die Mutter z.B. beruflichen oder privaten Stress, so beeinflusst diese Erfahrung das Immunsystem des Ungeborenen. Ähnlich ist es,

... mehr lesen

 

Beitrag vom Mittwoch, 1. Dezember 2021:

Angststörung, Panikattacken und Depressionen, die Angst davor, nicht ganz dazu zugehören?

Der Weg ist eigentlich ganz klassisch genauso wie die Diagnose. Eine einmalige Panikattacke kennt fast jeder, die daraus entstehende gedankliche Auseinandersetzung begünstigt dann das Entstehen einer Angststörung. Nach der Diagnose geht es einigen Patienten besser. Andere können sich dagegen nur schwer damit anfreunden, dass all die körperlichen

... mehr lesen

 

Mehr Beiträge zum Thema Ängste, Phobien und Panikattacken sowie zu anderen Gesundheitsthemen finden Sie in meinem Blog

spezielle Ausbildung, Ängste Depressionen, Traumabehandlungen Phobien
Qualifikation, Master zur medizinischen Hypnosebehandlung
intensivste Hypnose-Ausbildung
vorhandene Kenntnisse effizient anwenden, Ängste Angst Behandlung
Bitte denken Sie daran:
Wenn Sie ein spezielles Problem zeitnah lösen möchten, z.b. Angst vor einer gebuchten Flugreise oder einer termingebundenen Prüfung, sprechen Sie mich bitte rechtzeitig vorher an. Es könnte sein, dass Sie mehrere Termine benötigen.
Honorar
Die Erstsitzung wird 3½ bis 4 Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Alle Informationen zum Honorar finden Sie hier.